Wichtige Ankündigung (bitte lesen):
viewtopic.php?f=2&p=2817030

Koch-Thread

Gehört sonst nirgendwo hin...
Benutzeravatar
Lily Sangregius
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 10538
Registriert: 14. Januar 2003, 20:29
Art: Vambit
Unterart: Griesbecka Magenbitter
Geburtstag: 12. Apr 1986
Wohnort: Arniridum

Re: Koch-Thread

Beitrag von Lily Sangregius » 25. Mai 2016, 20:00

Das Curry war sehr lecker und in die Kategorie wieder einmal aus Versehen vegan gekocht einzuordnen ;D

@Süßkartoffeln
Ich habe auch eine Weile gebraucht bis ich mich daran gewöhnt habe.. insbesondere wie ich es hinbekomme, dass sie mir nicht einfach total zerkochen :look: aber im Ofen wie Wedges gebacken oder als Stampf finde ich sie super. Und in Curry gehört auch einfach eine süßliche Note.

@Percht
Wie machst du den Mairübensalat an? Ich habe noch drei Rübchen da und überlege schon was ich mit denen anstellen soll..
Irgendwie ist es auch am entspanntesten mit wenigen Zutaten zu kochen, dann hat man nicht so viel verschiedenes zum Vorbereiten *faul ist* I)

@Koala [Ana]
Ui, so einen Wrap würde ich jetzt gerne essen! :lickout:
Hab ich ehrlich noch nie gemacht.. I)

Mich würde ja mal interessieren ob ihr eure Zutaten immer vor dem Kochen schon fertig schnippelt oder das nebenbei macht? Und eher nach Rezepten kochen oder kreativ was zusammen werfen und hoffen, dass es essbar wird? :D
Wenn der Neptun im Haus des Berufes steht, dann watet man im rosa Nebel.
~Arielle~
Matsch-Nut / Bélingi / gefährdet / Vambit
Elè's Hobbit seit dem 3.2.2008

Benutzeravatar
The Doctor[Anarya]
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 14164
Registriert: 2. Juni 2004, 12:39
Art: Dunmer / Timelord
Unterart: Himbeer-Fee

Re: Koch-Thread

Beitrag von The Doctor[Anarya] » 25. Mai 2016, 21:03

@Koala-ing

Die Wraps würden dir gefallen. Meist mache ich auf den Quark dann noch etwas Gewürz, besonders gut schmeckt Tomatensalz oder so grünes Kräutersalz (hab da eins von Denree) und dann eben Belag. Schmeckt auch als lauwarme Variante super. :)

@Kochen
Ich mache das ganz unterschiedlich. Je nachdem wie viel Zeit ich zum kochen habe, bereite ich manchmal auch ein bisschen was vor. Meistens schnipple und schäle etc ich die Zutaten aber erst dann, wenn ich sie brauche, bzw während andere Dinge bereits bruzzeln.
Bei Rezepten ist es auch variabel. Mittlerweile würfle ich auch einfach mal Sachen zusammen oder suche dann für bestimmte Zutaten, für die ich keine Verwendung habe, Rezepte und mache dann das. Meistens habe ich aber einen ungefähren Plan und hole mir dann ggf noch Anregungen aus Rezepten.

Wenn ich aber Dinge noch nie gekocht habe oder mal nicht das typische Zeug kochen möchte suche ich auch vollkommen neue Rezepte, an die ich mich dann auch halte bzw sie je nach Geschmack etwas abwandle, bis ich sie halbwegs verinnerlicht habe.

@Essen
Heute gab es bei mir Salzkartoffeln, grüne Bohnen und Hähnchenflügel. Danach ein kleines Straciatella-Eis. :D
M i a u.
~*~

Winterpercht
Morannon-Zuhalter
Morannon-Zuhalter
Beiträge: 264
Registriert: 30. Juli 2014, 19:19
Art: Percht
Unterart: Winter

Re: Koch-Thread

Beitrag von Winterpercht » 25. Mai 2016, 21:21

@Lily:
Ich mach mit den Mairübchen eigentlich fast nix. Ich scheibiere sie, salze sie gut, lasse sie ne viertel Stunde stehen, gieße dann das Wasser ab, wasche das Salz ab. Dann entweder nur so mit Pfeffer und Salz (wenn es denn noch welches braucht) oder mit Essig und Öl anmachen. Das ist alles.

Ich koche meist frei ohne Rezept, außer bei Sachen, die mir jetzt ganz neu sind. Meist unterscheidet sich ja der Vorgang des Kochens nur marginal. Ich probiere dann einfach aus, wenns schlecht ist - so wie heute :( - dann ist das eben so. Hab Kochbücher von Henssler und Oliver daheim, hab da auch drin geblättert, aber deren Rezepte bestehen zum Teil aus Zutaten, die ich im Leben nicht herbekomme hier. Deswegen mag ich Chefkoch lieber, weil da bodenständige Küche geboten ist - meistens jedenfalls.

Ansonsten gabs die letzten Tage viel Salat, weil wir einige Köpfe geschenkt bekommen haben. Heute Kartoffeln, Steak und Gurkensalat. Die Steaks waren mist, die Kartoffeln nicht ganz durch, insgesamt ein sehr enttäuschender Fraß.

Benutzeravatar
Finara
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9168
Registriert: 7. Oktober 2006, 17:48

Re: Koch-Thread

Beitrag von Finara » 26. Mai 2016, 14:42

Gil Gania hat geschrieben: @Percht
Da hast Du vollkommen recht, in handlich geschnittene Stücke konsumiert eigentlich jeder gerne Obst und Gemüse... das doofe an der Sache ist: irgendwer muss es halt auch kleinschneiden! :kr:
Ich mußte grad so lachen :))
ja.. der Kleinschnippler in diesem Haushalt bin auch ich ... dann essen sie alle Gemüse und Obst :D

Ansonsten schön zu lesen was ihr alles so kocht, ich würde das meiste davon mögen, sieht alles toll aus. Bin froh daß jetzt wieder Marktzeit ist und ich wieder richtig gutes frisches Zeug bekomme. So gegen Ende vom Winter kann ich diese armen in Plastik eingepackten Gurken usw. echt nicht mehr sehen. Jetzt wird es ja wieder und auf dem Markt und in den kleineren Läden gibt es wieder richtig gute, frische Sachen.

Insgesamt koch ich inzwischen selten nach Kochbuch, früher öfter mal, aber jetzt hab ich doch genug Übung. Ich koch auch gern mal asiatisch, dann gern mit frischem Ingwer und Zitronengras.

Irgendwer hatte mal "LowCarb" erwähnt - tja... auch das hab ich ausprobiert, ich hab dabei mehr oder weniger Dauerhunger. Was geht ist abends so zu essen.
Spargel mag ich auch sehr gern.
Mich würde ja mal interessieren ob ihr eure Zutaten immer vor dem Kochen schon fertig schnippelt oder das nebenbei macht? Und eher nach Rezepten kochen oder kreativ was zusammen werfen und hoffen, dass es essbar wird?
Ich mach meist alles parallel, während das eine schon köchelt, schnipple ich das andere und kochen im Allgemeinen ist bei mir eine sehr kreative Sache, ich improvisiere viel und koch meistens nach dem was da ist. Vieles ergibt sich bei mir tatsächlich beim Kochen und mit einem Blick in den Kühlschrank. Ich hab auch keinen Wochenplan oder ähnliches.
Zuletzt geändert von Finara am 31. März 2017, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
~ Die Zweite der Drei von der Tankstelle ~

Bild

Benutzeravatar
Ele Sangregius
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 2312
Registriert: 29. Mai 2005, 21:56
Art: Elben..Vampir..Dingens (weiss)
Unterart: Apokalyptische Unschuld
Geburtstag: 5. Mai 1988
Wohnort: Aniridum (Suedinsel)

Re: Koch-Thread

Beitrag von Ele Sangregius » 28. Mai 2016, 10:03

@ Neuseelaendische Verfuegbarkeit
Ein paar Sachen gibts, die es hier entweder ueberhaupt gibt oder die einfach besser sind.
1. Goldene Kiwis ("Goldene Kugeln?!?" - ich muss mal wieder Lord of the Weed gucken.. :D ) - schmecken hier einfach reif oder fast reif und nur kurz zu Hause nachreifen lassen unheimlich viel besser.
2. Avocados - wachsen fast im ganzen Land und schmecken 100x besser als jede, die ich in Deutschland gegessen habe.. Haben auch den Vorteil, dass man sie hier selbst wenn sie noch nicht ganz reif sind, nachreifen lassen kann, was bei den importierten immer nur in 10% der Faelle gut geht und oft in Desaster endet. (wegen dem exzessiven Einkauf von Avocados bin ich schonmal gefragt worden, ob ich Deutsche sei, ohne dass Worte gewechselt worden waren. Offenbar geht das nicht nur mir so.)
3. Feijoas - habe ich sonst noch nirgendwo gesehen. Sind so gruene Dinger, die wie eine Mischung aus Birne und Kiwi schmecken. Kann ich nicht viele von essen, aber gibt es auch nur kurze Zeit.
4. Manuka-Honig - ist IMMER aus Neuseeland, weil Manuka nur hier waechst. Ist Geschmackssache, ich liebe ihn (der Rest meiner Familie mag ihn nicht ^^)
5. Eigentlich alle asiatischen Zutaten, die man sich denken kann. Neuseeland ist eine Nation von Einwanderern, und Asien recht dicht dran. Ergo bekommt man hier an Asia-Bedarf echt alles.

Dinge, die es nicht oder nur mega-teuer gibt:
1. Brot. ;(
2. Puddingpulver. (Custard ist nicht dasselbe!!)
3. Normaler Essig. (White vinegar ist so eine Art Essigessenz, Kraeuteressig oder sowas gibts gar nicht. Ich weiche also immer auf Balsamico und Zitronensaft aus.)
4. Quark, Sauerrahm (Sour Cream ist interessanterweise einfach nicht sauer genug), Creme fraiche, Mascarpone
5. Fast jeder Kaese ausser Cheddar, fuer mich besonders Mozzarella.
6. Fleischaufschnitt. Salami gibts, sonst nur ham in verschiedenen Auflagen.

Argh, ich muss los. Spaeter mehr. I)
Talent is an accident of genes – and a responsibility.
~
He was, above all things, a rare and unique human being and we shall not see his like again.

Benutzeravatar
The Doctor[Anarya]
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 14164
Registriert: 2. Juni 2004, 12:39
Art: Dunmer / Timelord
Unterart: Himbeer-Fee

Re: Koch-Thread

Beitrag von The Doctor[Anarya] » 30. Mai 2016, 13:08

@Essen
Heute habe ich ein Putengeschnetzeltes oder Curry [je nachdem wie man es nenne möchte] gemacht.
Genutzt habe ich dafür dieses Rezept. Ich habe aber etwas weniger Brühe verwendet, weil es mir sonst zu flüssig wäre. Zusätzlich habe ich noch Paprika reingeschnippelt.

Bild

@Ele
Oh, die Feijoas sehen aber ganz wunderbar aus. Die würde ich ja auch gerne mal essen. Sehen Limetten ähnlich, wenn sie aufgeschnitten sind. Ich liebe sowas. :look:
Die Dinge die es in Neuseeland nicht gibt .. hmm, bis auf Brot und Puddingpulver wäre das für mich auf den ersten Blick kein Drama. Aber wenn ich die Dinge dann nicht mehr hätte, würden sie wohl doch fehlen. ;D
M i a u.
~*~

Winterpercht
Morannon-Zuhalter
Morannon-Zuhalter
Beiträge: 264
Registriert: 30. Juli 2014, 19:19
Art: Percht
Unterart: Winter

Re: Koch-Thread

Beitrag von Winterpercht » 30. Mai 2016, 20:40

@ Ele: Käse würde ich schon sehr vermissen......Brot auch, also echtes kröniges Brot.
Feijoas sind doch auch als Guaven bekannt, oder? Als Saft habe ich die schon mal getrunken, da schmeckten die wie ne Mischung aus Bananen und Maracuja. Aber evtl ist das halt auch wieder nur der "deutsche" Geschmack von Südfrüchten, der halt einfach nicht der richtige ist.

Ansonsten gabs jetzt die letzten Tage nichts weltbewegendes. Wir haben tonnenweise Salat geschenkt bekommen, den gabs halt mal mit Lachs, mal mit Geflügelstreifen. Ich hätte aber Bock am Sonntag Rouladen zu machen, ganz klassisch :D

@ Anarya: Das Currygeschnetzelte sieht super aus! Auf sowas hätte ich auch Lust, denke, ich werde mal ne süßsaure Variante mit Ananas machen im Lauf der Woche, wie ich halt mal Zeit finde bei all den Prüfungen!

Benutzeravatar
Lily Sangregius
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 10538
Registriert: 14. Januar 2003, 20:29
Art: Vambit
Unterart: Griesbecka Magenbitter
Geburtstag: 12. Apr 1986
Wohnort: Arniridum

Re: Koch-Thread

Beitrag von Lily Sangregius » 30. Mai 2016, 22:45

@ Kochen
Die letzten Tage war ich da sehr untätig - entweder auswärts gegessen oder es gab Stulle (das darf ich als Berliner sagen ;D )
Da mein Magen aber vorhin noch geknurrt hat, hab ich mir schnell noch einen Grillkäse in die Pfanne geworfen. Dazu noch ein paar Tomaten, eine Schalotte, zwei kleine Knoblauchzehen und je ein Zweig Thymian und Oregano mit rein. Kurz bruzeln. Fertig. Ich liebe es halt einfach und unkompliziert ^^

@ Liebes [Ele]
Oh Gott.. ich muss nach Neuseeland. Avocados könnte ich jeden Tag essen und wenn die da auch noch viel besser sind.. woah. Ich wär glücklich. :D

@ Curry mit Ananas
Finde ich mega lecker! Allgemein steh ich auf die Kombi süß/salzig.. hmm.
Wenn der Neptun im Haus des Berufes steht, dann watet man im rosa Nebel.
~Arielle~
Matsch-Nut / Bélingi / gefährdet / Vambit
Elè's Hobbit seit dem 3.2.2008

Benutzeravatar
Gil Gania
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Moderator
Beiträge: 7224
Registriert: 12. Februar 2002, 14:36
Geburtstag: 11. Mär 1979

Re: Koch-Thread

Beitrag von Gil Gania » 31. Mai 2016, 19:20

Hallo zusammen :wink:

Bei uns gab es heute Abend Omlette mit Tomate-Mozarella! War lecker... aber Low Carb - ich schätze also mal das ich so in ner Stunde wieder Hunger habe I)
Bild
@Curry
Mhhhmmmm... ich lieeebe Curry. Mein Mann leider gar nicht so... genauso wie er keine Pilze mag. Deshalb gibt es beides leider äusserst selten bei uns. Aber ich krieg gerade richtig Appetit auf ein leckeres Currygeschnetzeltes. Mit Ingwer und Ananas :lickout:

@Percht
Ich habe, durch Dein Foto angeregt, mal Shepards Pie ausprobiert. Sah ziemlich pampig aus :look: geschmacklich war es ok, solide würde ich sagen. Eigentlich schmeckte es haargenau so, als wenn ich "Beamtenstippe" mache. Hackfleisch mit Zwiebeln in sämiger brauner Soße und dazu Kartoffeln... Ich denke ich würde dann in Zukunft wieder zu der Variante greifen. Wie gesagt, geschmacklich identisch, aber man spart sich die Kartoffelstampferei und den Backofen...

@Ele
Brot und Wurstaufschnitt würde mir fehlen... kriegst Du denn wenigstens Kehrpakete von zu Hause!? :p

@letzten Tage
Ich hatte mit meinem Sohn eine Woche Krankenhausaufenthalt gebucht :rolleyes: da wurde ich ganz gut bekocht und regelrecht gemästet. Kaum war das Frühstück abgeräumt stand schon wieder das Mittagessen auf dem Tisch! Aber überraschend gut und es gab wirklich rein gar nichts zu meckern an dem Essen! Sehr erfreulich!

Ansonsten haben wir die letzten 2-3 Wochen auch oft gegrillt. Habt ihr ein paar Spezialrezepte für den Grill?
Sei immer Du selbst - und niemand anders

Benutzeravatar
Ele Sangregius
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 2312
Registriert: 29. Mai 2005, 21:56
Art: Elben..Vampir..Dingens (weiss)
Unterart: Apokalyptische Unschuld
Geburtstag: 5. Mai 1988
Wohnort: Aniridum (Suedinsel)

Re: Koch-Thread

Beitrag von Ele Sangregius » 7. Juni 2016, 01:33

Neuseeland
@ Feijoas
Nee, Guaven sind das nicht, sehen aber aehnlich aus und schmecken auch entfernt aehnlich.
Guaven sind meistens pink innen, gehoeren zu einer anderen Gattung und schmecken viel penetranter. I) (Guaven mag ich nicht :D )

@ Brot
Brot ist echt so eine Sache. Ich bekomm es auf Teufel komm raus nicht hin, dass es genug aufgeht, also wird selbstgebackenes eher immer so eine Art Klotz.
Und gekauft habe ich im ganzen Land noch keinen einzigen anstaendigen Laib.
Cirni hat mich nochmal drauf hingewiesen, dass es hier dafuer VIEL besseren Toast gibt als in Deutschland, aber mir fehlt Brot, das man nicht durch leichten Druck plaetten kann...

@ Wurstaufschnitt
Dunedin hat tatsaechlich einen Niederlaendischen Fleischer, der in Deutschland gelernt hat. - Man bekommt also alles (sogar Weisswurst. da musste ich lachen..), es ist nur mega teuer.
Aehnlich siehts mit Kaese aus.

Das erinnert mich daran, dass ich noch ein weiteres Gourmet-Problem habe (klingt irgendwie besser als First World Problem ^^): ich mag das Bier hier nicht.
Man bekommt Becks und Heineken (beides in Auckland gebraut, aber nach jeweiligem Rezept (und beides zu Hause echt nicht mein Ding!!!)) und eine Neuseelaendische Marke namens Steinlager, die ich recht gut finde.. Aber das Standardbier hier, Speight's, ist echt ein schreckliches Gebraeu.
Bild
ich mag generell kein Bier mit hohem Hopfenanteil, und hier gilt das geradezu als ein Qualitaetsmerkmal..
>> Dafuer habe ich durch Zufall rausgefunden, dass es am anderen Ende der Stadt eine Bar gibt, die Augustiner Helles verkauft <3

Kochen generell
Ich war eine Woche lang unterwegs und kam gestern abend zu einer benutzten Kueche wieder. - Meine Mitbewohnerin scheint zum ersten Mal seit fuenf Monaten tatsaechlich mehrere Tage in Folge Essen zubereitet zu haben ;D
Heute Abend werde ich glaube ich Sag Aloo machen, das geht recht schnell (wenn mein Spinat noch lebt I) )
Talent is an accident of genes – and a responsibility.
~
He was, above all things, a rare and unique human being and we shall not see his like again.

Benutzeravatar
The Doctor[Anarya]
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 14164
Registriert: 2. Juni 2004, 12:39
Art: Dunmer / Timelord
Unterart: Himbeer-Fee

Re: Koch-Thread

Beitrag von The Doctor[Anarya] » 7. Juni 2016, 19:24

@Omlette
Oh, das sieht grandios aus. Magst du mir das Rezept mal geben?
Ich brauche noch eine Idee für Donnerstag und das könnte etwas sein :D

Bei mir gab es heute selbst gemachte Spargelsuppe. Das reicht locker auch noch für morgen. Ich mache sie immer mit kleinen Hackbällchen und Kartoffeln, weil reine Suppe mich nicht satt macht. Garniert mit den ersten geernteten Kräutern aus meinem gezüchteten Töpfchen :)

Bild


@Bier
Finde ich irgendwie fast alles eklig :))
M i a u.
~*~

Benutzeravatar
Gil Gania
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Moderator
Beiträge: 7224
Registriert: 12. Februar 2002, 14:36
Geburtstag: 11. Mär 1979

Re: Koch-Thread

Beitrag von Gil Gania » 7. Juni 2016, 19:30

@Ana

Schau mal hier: Rezept für Omlette :zwink:
Ich würde auf jeden Fall empfehlen die Portion für die Omlette-Pfannkuchen wirklich einzeln zusammen zu rühren. Wenn Du für 3 Omlettes z.B. 6 Eier zusammen kippst, bekommst Du die Masse anschließend nicht in drei große Portionen getrennt ;)

Das Spargelsüppchen sieht auf jeden Fall auch lecker aus! Ich mag ja, wie schon mal erwähnt, eh gerne Spargel :p
Sei immer Du selbst - und niemand anders

Benutzeravatar
Norunn
Eru-Entmachter
Eru-Entmachter
Administrator
Beiträge: 2959
Registriert: 25. März 2002, 19:30
Art: Exil-EWlerin
Unterart: Erinnerungenbewahrerin
Kontaktdaten:

Re: Koch-Thread

Beitrag von Norunn » 23. Juni 2016, 17:23

Huhu! :wink:

Ich steuere auch mal ein Bild bei.
Nichts Gekochtes, aber Gebackenes. :look:

Elbenwald/Nebelwald-Blätter-Kekse, Milchmädchenkekse und SiriFis-Gedenkkekse.
(@Siri habe ich nämlich den Ausstecher zu verdanken und @Fis den weißen Plüschdackel. :D)

Bild

Mit diesem Backgut gedenke ich, arme, unschuldige Häuslebewohner zu traktieren, die sich dieses Wochenende beim @Herrn Tuk treffen werden.
Wer sich weigert, zu essen, wird gesperrt. :twisted: :))
Bild

Sadira
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1503
Registriert: 21. Mai 2016, 20:17

Re: Koch-Thread

Beitrag von Sadira » 27. Juni 2016, 22:11

Guten Abend zusammen :wink:

Wollte Euch noch eben mein Rezept vorstellen.

Heute Mittag gab es bei mir mal was ganz anderes...

Frikadellen auf spanische Art

Ich habe diese schon einmal auf spanische Art zubereitet, waren auch sehr lecker, nur m. E. fehlte noch ein I-Tüpfelchen. Ich koche sehr oft nach Gefühl, aber wenn ich denke, das könnte man noch verfeinern, schaue ich auf chefkoch.de. oder in meinen Rezeptbüchern.

Zutaten

350 g Hackfleisch vom Rind
150 g Hackfleisch vom Schwein
1 Zwiebel
6 Zehen Knoblauch
2 Eier
1 trockenes Brötchen
1 Bund Petersilie
4 cl Sherry, trocken
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer, schwarz aus der Mühle
1 Lorbeerblatt
Mehl

Mit diesen Zutaten hatte ich die Frikadellen, bevor ich dieses Rezept fand, zubereitet. Was ich nicht hinzugefügt hatte war 4 cl Sherry, trocken, sondern ein bisschen spanischen Rotwein. Hätte nie gedacht, was das für ein Unterschied ausmacht. :dance1:

Jetzt zur Zubereitung

Das trockene Brötchen in warmem Wasser einweichen, Zwiebel und 2 Knoblauchzehen fein hacken und in einer Pfanne mit wenig Olivenöl kurz andünsten. Mit etwas Sherry ablöschen und zur Seite stellen.

Das Hackfleisch mit den beiden Eiern und dem ausgedrückten Brötchen gut mischen und durchkneten, die Zwiebel und den Knoblauch aus der Pfanne zusammen mit der Petersilie untermischen. Salzen und pfeffern nach Geschmack.

Walnussgroße Bällchen formen und leicht bemehlen. In einer gusseisernen Pfanne (man kann aber auch eine teflon-beschichtete Pfanne) nehmen, Olivenöl erhitzen und die 4 zerdrückten Knoblauchzehen dazugeben. Ein Lorbeerblatt in das Öl geben und die spanischen Frikadellen von allen Seiten braun braten und in der Sauce ziehen lassen. Man kann die Frikadellen nur mit Brot und einem lecker zubereiteten Salat essen. Ich hatte dazu einen Eisbergsalat und Cabatta. Man kann natürlich auch eine Salsasoße zubereiten, schmeckt auch sehr lecker.

So sehen sie aus... :lickout:
Bild

Benutzeravatar
FrauGaladriel_
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 630
Registriert: 10. Mai 2016, 14:10
Art: Elbin
Unterart: Herrin des Lichts

Re: Koch-Thread

Beitrag von FrauGaladriel_ » 28. Juni 2016, 15:56

@Sadira

Danke für das Rezept, hab die heute mittag mal zubereitet und fand die sehr lecker. :lickout:
Ich habe dazu ein Kräuterbutterbaguette gegessen, das passte sehr gut zu den Fleischbällchen, und ich hab noch welche übrig, die ich heute Abend kalt essen werde. Gerade der Knoblauch sorg für einen besonderen Geschmack und ich werde diese Bällchen jetzt öfters mal machen.

Benutzeravatar
The Doctor[Anarya]
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 14164
Registriert: 2. Juni 2004, 12:39
Art: Dunmer / Timelord
Unterart: Himbeer-Fee

Re: Koch-Thread

Beitrag von The Doctor[Anarya] » 28. Juni 2016, 20:20

Danke noch für das Omlette-Rezept. Bin noch nicht zum testen gekommen, mache ich aber noch!

@Hackbällchen
Hmm
Es scheint ungewöhnlich zu sein, dass man Knoblauch in Hackbällchen verwendet? Ich mache das fast immer I) Aber ich liebe Knoblauch sowieso.

Bei mir gibt es morgen mal wieder Kartoffel-Lauch Suppe. Und dann vielleicht am Donnerstag Omlette.
Ich muss mal etwas mit Basilikum machen. Mein gezüchteter ist langsam verzehrbereit.
M i a u.
~*~

Sadira
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1503
Registriert: 21. Mai 2016, 20:17

Re: Koch-Thread

Beitrag von Sadira » 6. Juli 2016, 19:45

@Hexenkönigin

Bitte!
Mit Kräuterbutterbaguette habe ich die Hackbällchen noch nicht probiert, ist aber eine sehr gute Idee für morgen Abend, da gibt es sie wieder. *freu* :))

Kalt mag ich die Hackbällchen nicht so gerne, ist halt Geschmackssache. ;)

@ Anarya

In Frikadellen bzw. in die spanischen Hackbällchen ist es für mich ein MUSS Knoblauch zu verwenden. Wenn ich Gäste habe mache ich halt ein Teil ohne und ein Teil mit Knoblauch. So haben alles etwas davon.

Winterpercht
Morannon-Zuhalter
Morannon-Zuhalter
Beiträge: 264
Registriert: 30. Juli 2014, 19:19
Art: Percht
Unterart: Winter

Re: Koch-Thread

Beitrag von Winterpercht » 15. Juli 2016, 10:35

Aktuell bin ich etwas faul und irgendwie ist es im Sommer auch nicht so angenehm zu kochen, haha. Gestern und Vorgestern habe ich Pizza gebacken, mit allem drum und dran selber gemacht. Teig einen Tag im Kühlschrank gelassen, damit er schön ziehen kann. War viel besser als bei unserem (koratischen) Italiern im Dorf. Und die Arbeit ist kaum vorhanden, also das kann man schnell mal zwischendrin machen.

Ansonsten wirds heute vermutlich Putenschnitzel natur mit selbst gemachter Antipasti geben. Nix besonderes, ansatzweise sommerlich.

Benutzeravatar
The Doctor[Anarya]
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 14164
Registriert: 2. Juni 2004, 12:39
Art: Dunmer / Timelord
Unterart: Himbeer-Fee

Re: Koch-Thread

Beitrag von The Doctor[Anarya] » 15. Juli 2016, 15:11

Mir geht es da ähnlich wie dir, Percht. Ich bin in der warmen Jahreszeit meist auch unmotivierter zu kochen. Dabei ist es eigentlich schade, weil es so viele leckere Sachen gibt, die gerade jetzt besonders lecker sind. Aber naja, first world problems. I)

Ich möchte kommende Woche auch versuchen Pizza selbst zu machen. Magst du dein Rezept vielleicht mit uns anderen teilen?
Machst du dann auch Sauce selbst?
M i a u.
~*~

Benutzeravatar
Madame Holmes
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9756
Registriert: 24. Oktober 2002, 15:51
Art: Schokoholic
Unterart: Kalorius maximus

Re: Koch-Thread

Beitrag von Madame Holmes » 14. August 2016, 14:00

@the doctor vielleicht magst du auch mit meinem pizzarezept vorlieb nehmen ;)

1 pck mehl (wenn du bekommst nehm das 0 mehl, gibts bei uns im kaufland)
1 würfel hefe
etwas zucker ersatzweise honig
etwas salz

mehl in eine große schüssel geben und eine kuhle in die mitte machen außerhalb der mulde einen 2tl salz verteilen
in einer kaffeetasse etwas warmes wasser mit hefe und einem tl zucker/tl honig vermischen etwas stehen lassen danach in die mulde geben

gut verkneten (bis der teig sich geschmeidig anfühlt ggf dafür etwas mehl oder wasser zugeben) und 2 stunden gehen lassen
danach verarbeiten :)
ich salze die pizza immer je nachdem was ich für zutaten benutze

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast