Unendlich langer Satz

Zum Zeitvertreib.
Benutzeravatar
Wilferedh
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 552
Registriert: 23. Dezember 2018, 17:49
Art: Elb
Unterart: Grauelb
Geburtstag: 26- 9- 0
Wohnort: Beleriand

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Wilferedh » 13. Oktober 2019, 19:15

Also gut, hier ist der Anfang.

Es war an einem goldenen Oktobertag, als ein Elf durch den Wald streifte und an einer Lichtung die Bescherung erblickte
________________
Onen i Estel Edain,
úchebin estel anim.

Benutzeravatar
Draugluin
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 29694
Registriert: 10. April 2003, 15:09
Art: Dämon
Unterart: Werwolf
Geburtstag: 5-11- 0
Wohnort: im düsteren Wald

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Draugluin » 21. Oktober 2019, 10:52

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5, als ein seltsam aussehender Elf durch den spärlich beblätterten Wald streifte und an einer Lichtung die Bescherung erblickte.
Bild

Benutzeravatar
Wilferedh
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 552
Registriert: 23. Dezember 2018, 17:49
Art: Elb
Unterart: Grauelb
Geburtstag: 26- 9- 0
Wohnort: Beleriand

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Wilferedh » 21. Oktober 2019, 16:04

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5, als ein seltsam aussehender Elf durch den spärlich beblätterten Wald streifte und an einer Lichtung die Bescherung erblickte, wobei er sich wunderte, dass er im Oktober um fünf Uhr morgens überhaupt etwas erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte
________________
Onen i Estel Edain,
úchebin estel anim.

Benutzeravatar
Draugluin
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 29694
Registriert: 10. April 2003, 15:09
Art: Dämon
Unterart: Werwolf
Geburtstag: 5-11- 0
Wohnort: im düsteren Wald

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Draugluin » 23. Oktober 2019, 09:52

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5, an einem Sonntag, als ein seltsam aussehender männlicher Elf mit rot gefärbten Haaren durch den spärlich beblätterten Wald streifte und an einer Lichtung die Bescherung erblickte, wobei er sich wunderte, dass er im Oktober um fünf Uhr morgens überhaupt etwas erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte, weshalb er
Bild

Benutzeravatar
Wilferedh
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 552
Registriert: 23. Dezember 2018, 17:49
Art: Elb
Unterart: Grauelb
Geburtstag: 26- 9- 0
Wohnort: Beleriand

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Wilferedh » 25. Oktober 2019, 11:36

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5, an einem Sonntag, als ein seltsam aussehender männlicher Elf mit rot gefärbten Haaren durch den spärlich beblätterten Wald streifte und an einer Lichtung die Bescherung erblickte, wobei er sich wunderte, dass er im Oktober um fünf Uhr morgens überhaupt etwas erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte, weshalb er sich fragte, ob er sich in Zukunft nicht vielleicht Blond färben sollte
________________
Onen i Estel Edain,
úchebin estel anim.

Benutzeravatar
Draugluin
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 29694
Registriert: 10. April 2003, 15:09
Art: Dämon
Unterart: Werwolf
Geburtstag: 5-11- 0
Wohnort: im düsteren Wald

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Draugluin » 28. Oktober 2019, 10:13

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5, an einem Sonntag, als ein seltsam aussehender männlicher Elf mit rot gefärbten Haaren durch den spärlich beblätterten schon recht kargen Wald streifte und an einer kleinen Lichtung neben einem See die Bescherung erblickte, wobei er sich wunderte, dass er im Oktober um fünf Uhr morgens überhaupt etwas mit seinen halbblinden Augen erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte, weshalb er sich fragte, ob er sich in Zukunft nicht vielleicht Blond färben sollte. was jedoch für den Winter unsinnig wäre, sodass er weiß auch in Betracht zog
Bild

Benutzeravatar
Wilferedh
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 552
Registriert: 23. Dezember 2018, 17:49
Art: Elb
Unterart: Grauelb
Geburtstag: 26- 9- 0
Wohnort: Beleriand

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Wilferedh » 29. Oktober 2019, 13:13

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5, an einem Sonntag, als ein seltsam aussehender männlicher Elf mit rot gefärbten Haaren durch den spärlich beblätterten schon recht kargen Wald streifte und an einer kleinen Lichtung neben einem See die Bescherung erblickte, wobei er sich wunderte, dass er im Oktober um fünf Uhr morgens überhaupt etwas mit seinen halbblinden Augen erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte, weshalb er sich fragte, ob er sich in Zukunft nicht vielleicht Blond färben sollte, was jedoch für den Winter unsinnig wäre, sodass er weiß auch in Betracht zog und währenddessen solcherlei Gedanken merkte er gar nicht, dass die besagte Bescherung schon so nahe war, dass sogar seine getrübten Augen nun ganz deutlich erkennen konnte, um was es sich handelte
________________
Onen i Estel Edain,
úchebin estel anim.

Benutzeravatar
Draugluin
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 29694
Registriert: 10. April 2003, 15:09
Art: Dämon
Unterart: Werwolf
Geburtstag: 5-11- 0
Wohnort: im düsteren Wald

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Draugluin » 5. November 2019, 15:44

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5 Uhr und 5 Minuten, an einem heiligen Sonntag, als ein seltsam aussehender männlicher Elf mit rot gefärbten Haaren durch den spärlich beblätterten schon recht kargen Wald streifte und an einer kleinen Lichtung mit verblühten Blumen neben einem fast runden See die Bescherung erblickte, wobei er sich lange wunderte, dass er im goldenen Oktober um fünf Uhr und 5 Minuten morgens überhaupt etwas mit seinen halbblinden Augen erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte, weshalb er sich fragte, ob er sich in Zukunft nicht vielleicht Blond färben sollte, was jedoch für den weißen Winter unsinnig wäre, sodass er weiß auch in Betracht zog und währenddessen solcherlei unsinnige Gedanken merkte er erst gar nicht, dass die besagte Bescherung schon so nahe war, dass sogar seine getrübten Augen nun ganz deutlich erkennen konnte, um was es sich handelte
Bild

Benutzeravatar
Wilferedh
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 552
Registriert: 23. Dezember 2018, 17:49
Art: Elb
Unterart: Grauelb
Geburtstag: 26- 9- 0
Wohnort: Beleriand

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Wilferedh » 7. November 2019, 09:34

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5 Uhr und 5 Minuten, an einem heiligen Sonntag, als ein seltsam aussehender männlicher Elf mit rot gefärbten Haaren durch den spärlich beblätterten schon recht kargen Wald streifte und an einer kleinen Lichtung mit verblühten Blumen neben einem fast runden See die Bescherung erblickte, wobei er sich lange wunderte, dass er im goldenen Oktober um fünf Uhr und 5 Minuten morgens überhaupt etwas mit seinen halbblinden Augen erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte, weshalb er sich fragte, ob er sich in Zukunft nicht vielleicht Blond färben sollte, was jedoch für den weißen Winter unsinnig wäre, sodass er weiß auch in Betracht zog und währenddessen solcherlei unsinnige Gedanken merkte er erst gar nicht, dass die besagte Bescherung schon so nahe war, dass sogar seine getrübten Augen nun ganz deutlich erkennen konnten, um was es sich handelte und keinerlei
________________
Onen i Estel Edain,
úchebin estel anim.

Benutzeravatar
Draugluin
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 29694
Registriert: 10. April 2003, 15:09
Art: Dämon
Unterart: Werwolf
Geburtstag: 5-11- 0
Wohnort: im düsteren Wald

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Draugluin » 7. November 2019, 11:33

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5 Uhr und 5 Minuten, an einem heiligen Sonntag, als ein seltsam aussehender männlicher Elf mit rot gefärbten Haaren durch den spärlich beblätterten schon recht kargen Wald streifte und an einer kleinen Lichtung mit verblühten Blumen neben einem fast runden See die Bescherung erblickte, wobei er sich lange wunderte, dass er im goldenen Oktober um fünf Uhr und 5 Minuten morgens überhaupt etwas mit seinen halbblinden Augen erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte, weshalb er sich fragte, ob er sich in Zukunft nicht vielleicht Blond färben sollte, was jedoch für den weißen und kalten Winter total unsinnig wäre, sodass er weiß oder hellgrau auch in engeren Betracht zog und währenddessen solcherlei unsinnige und überflüssige Gedanken merkte er erst gar nicht, dass die besagte Bescherung schon so furchtbar nahe war, dass sogar seine getrübten, ursprünglich mal blauen Augen nun ganz deutlich erkennen konnten, um was es sich handelte und keinerlei Furcht
Bild

Benutzeravatar
Wilferedh
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 552
Registriert: 23. Dezember 2018, 17:49
Art: Elb
Unterart: Grauelb
Geburtstag: 26- 9- 0
Wohnort: Beleriand

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Wilferedh » 9. November 2019, 16:45

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5 Uhr und 5 Minuten, an einem heiligen Sonntag, als ein seltsam aussehender männlicher Elf mit rot gefärbten Haaren durch den spärlich beblätterten schon recht kargen Wald streifte und an einer kleinen Lichtung mit verblühten Blumen neben einem fast runden See die Bescherung erblickte, wobei er sich lange wunderte, dass er im goldenen Oktober um fünf Uhr und 5 Minuten morgens überhaupt etwas mit seinen halbblinden Augen erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte, weshalb er sich fragte, ob er sich in Zukunft nicht vielleicht Blond färben sollte, was jedoch für den weißen und kalten Winter total unsinnig wäre, sodass er weiß oder hellgrau auch in engeren Betracht zog und währenddessen solcherlei unsinnige und überflüssige Gedanken merkte er erst gar nicht, dass die besagte Bescherung schon so furchtbar nahe war, dass sogar seine getrübten, ursprünglich mal blauen Augen nun ganz deutlich erkennen konnten, um was es sich handelte und er keinerlei Furcht davor zu haben brauchte, weil
________________
Onen i Estel Edain,
úchebin estel anim.

Benutzeravatar
Draugluin
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 29694
Registriert: 10. April 2003, 15:09
Art: Dämon
Unterart: Werwolf
Geburtstag: 5-11- 0
Wohnort: im düsteren Wald

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Draugluin » 11. November 2019, 10:10

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5 Uhr und 5 Minuten, an einem heiligen Sonntag, als ein äusserst seltsam aussehender, offensichtlich männlicher Elf mit knallrot gefärbten Haaren durch den spärlich beblätterten schon recht kargen Wald streifte und an einer kleinen Lichtung mit verblühten Blumen neben einem fast kreisrunden mittelgroßem See die schreckliche Bescherung erblickte, wobei er sich lange wunderte, dass er im goldenen Oktober um fünf Uhr und 5 Minuten morgens überhaupt etwas mit seinen halbblinden Augen erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte, weshalb er sich selbst leise fragte, ob er sich in Zukunft nicht vielleicht Blond färben sollte, was jedoch für den weißen und kalten Winter total unsinnig wäre, sodass er weiß oder hellgrau auch in engeren Betracht zog und währenddessen solcherlei unsinnige und überflüssige Gedanken merkte er erst gar nicht, dass die besagte schreckliche Bescherung schon so furchtbar nahe war, dass sogar seine getrübten, ursprünglich mal blauen und wachen Augen nun ganz deutlich erkennen konnten, um was es sich handelte und er keinerlei Furcht davor zu haben brauchte, weil er eigentlich
Bild

Benutzeravatar
Wilferedh
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 552
Registriert: 23. Dezember 2018, 17:49
Art: Elb
Unterart: Grauelb
Geburtstag: 26- 9- 0
Wohnort: Beleriand

Re: Unendlich langer Satz

Beitrag von Wilferedh » 11. November 2019, 10:35

Es war an einem goldenen Oktobertag, morgens um 5 Uhr und 5 Minuten, an einem heiligen Sonntag, als ein äusserst seltsam aussehender, offensichtlich männlicher Elf mit knallrot gefärbten Haaren durch den spärlich beblätterten schon recht kargen Wald streifte und an einer kleinen Lichtung mit verblühten Blumen neben einem fast kreisrunden mittelgroßem See die schreckliche Bescherung erblickte, wobei er sich lange wunderte, dass er im goldenen Oktober um fünf Uhr und 5 Minuten morgens überhaupt etwas mit seinen halbblinden Augen erblicken konnte, da es ja noch stockdunkel war und überhaupt der Wald sich erst im Tageslicht golden zeigte, weshalb er sich selbst leise fragte, ob er sich in Zukunft nicht vielleicht Blond färben sollte, was jedoch für den weißen und kalten Winter total unsinnig wäre, sodass er weiß oder hellgrau auch in engeren Betracht zog und währenddessen solcherlei unsinnige und überflüssige Gedanken merkte er erst gar nicht, dass die besagte schreckliche Bescherung schon so furchtbar nahe war, dass sogar seine getrübten, ursprünglich mal blauen und wachen Augen nun ganz deutlich erkennen konnten, um was es sich handelte und er keinerlei Furcht davor zu haben brauchte, weil er ja eigentlich ganz gerne Feen beim Knutschen zuschaute und
________________
Onen i Estel Edain,
úchebin estel anim.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast